Brauereienweg im Ahorntal

Der 24 km lange Rundwanderweg führt von der Brauerei Held in Oberailsfeld über Adlitz mit seinem Schloss zur Brauerei Stöckel in Hintergereuth. Der Rückweg nach Oberailsfeld, der immer wieder herrliche Ausblicke bietet, verläuft dann größtenteils entlang des Ailsbaches über Christanz, die Ludwigshöhle mit Blick auf die Klaussteinkapelle, Burg Rabenstein und durch das Schneiderloch. Die Wanderung dauert ca. 7 Stunden.

Rundweg 23,5 km - 2 Brauereien

Das romantische und noch weitgehend ursprünglich gebliebene Ahorntal reizt mit seinen Höhlen, Burgen und Schlössern entdeckt zu werden. Nicht zu verachten sind dabei die Brauereien wie beispielsweise die „Held-Bräu“. Sie ist seit 1650 in Familienbesitz und braut jährlich rund 4000 hl. Bier.
  • Kirchahorn – Oberailsfeld
    (Held-Bräu, Ruhetag: Mi.), 6 km: durch das romantische Ailsbachtal vorbei an Ludwigs- und Sophienhöhle unterhalb der Burg Rabenstein mit Falknerei zum Brauereigasthof „Held-Bräu“
  • Oberailsfeld – Brünnberg
    4 km: den Leutzberg hinauf geht es anschließend nach Brünnberg, einer kleinen fränkischen Ortschaft
  • Brünnberg – Hintergereuth
    (Brauerei Stöckel, Ruhetag: Mo.), 7,5 km: über aussichtsreiche Hochflächen („Auf dem Berg“, 529 m, höchste Stelle der Strecke) vorbei am Schloss Adlitz nach Hintergereuth
  • Hintergereuth – Kirchahorn
    6 km: im Assbachgrund dem Markgrafenweg folgend zurück zum Ausgangspunkt
  • Abkürzung
    15,5 km: von Oberailsfeld kommend in Brünnberg nur 2 km direkt nördlich nach Kirchahorn absteigen